*************************************************************************************************************

Die Schnittstellen sind live. Bei Interesse oder Erweiterungswünschen kontaktieren Sie bitte Ihre Ansprechperson bei iNKA Care für das Aufschalten der Schnittstelle.

Inkontinenz Schweregrade

Die Inkontinenz Schweregrade sind elementar für die Kassenabrechnung, Budgetberechnungen und die Kostengarantie. Bitte sicherstellen, dass die Inkontinenz Schweregrade im iNKA Care hinterlegt sind.

MiGeL-Mengen

Die Übernahme der MiGeL-Mengen für eine Abrechnung nach MiGeL-Nummer ist umgesetzt von iNKA Care.

Selbstzahler (Klient zahlt das Produkt selbst)

Produkte, welche der Klient selbst bezahlt (bspw. Shampoo, Zahnpasta etc.), können bei der Bestellung im Warenkorb mit "Selbstzahler" angegeben werden. Diese Information wird in der Abrechnungsschnittstelle an iNKA Care übermittelt. iNKA Care berücksichtigt diese Angabe aktuell nicht.

*************************************************************************************************************

Ab sofort existieren folgende HARTMANNeasy <-> iNKA Care Schnittstellen:

  1. Klientenschnittstelle

    Ihre Klienten (Bewohner) aus iNKA Care werden automatisch ins HARTMANN easyCare übertragen. Sie müssen keine Klienten im easyCare mehr pflegen. Bitte sicherstellen, dass die Inkontinenzschweregrade der Bewohner im iNKA Care gepflegt sind um von der Kostengarantie zu profitieren.

  2. Abrechnungsschnittstelle

    Ihre bewohnerbezogenen Bestelldaten aus HARTMANNeasy werden automatisch ins iNKA Care übermittelt. Damit automatisieren Sie Ihre Krankenkassenabrechnung weitgehend. Verwenden Sie Ihren Einkaufspreis zzgl. MwSt. für die Abrechnung, um von der Kostengarantie zu profitieren (und Preisvorteile gemäss KVG weiter zu geben).

    Kontaktieren Sie für das Aufschalten der Schnittstelle Herr Andreas Ilg von iNKA Care (+41 62 897 52 77) und nehmen uns in Kopie (digi.ch@hartmann.info).

Einrichtung der Schnittstellen im easyAnalysis

Bitte richten Sie im easyAnalysis die Schnittstellen (Klienten & Abrechnung) ein. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • wechseln Sie im HARTMANNeasy ins Modul easyAnalysis (oben rechts):

  • klicken Sie auf Ihren Benutzernamen oben rechts und auf "Schnittstellen":

  • Klicken Sie bei der Karte "Abrechnung" auf das Bleistiftsymbol und wählen Sie Finanzsoftware "iNKA Care" sowie als Support / Benachrichtigungs-EMail Ihre Mailadresse. Klicken Sie danach auf Aktivieren

  • Klicken Sie bei der Karte "Klientenimport" auf das Bleistiftsymbol und wählen Sie Finanzsoftware "iNKA Care" sowie als Support / Benachrichtigungs-EMail Ihre Mailadresse. Klicken Sie danach auf Aktivieren

  • Klicken Sie als Nächstes bei der Karte "Access Tokens" oben rechts auf "Neu +" einen Namen vergeben und bestätigen

  • Das generierte Token wird angezeigt, bitte kopieren und an einem sicheren Ort abspeichern, es wird kein weiteres Mal angezeigt.

Wichtig: Dieses sogenannte "Token" wird von iNKA Care benötigt um die Schnittstelle einzurichten. Damit iNKA Care die Schnittstelle einrichten kann, senden Sie dieses Token bitte an die EMail-Adresse ilg@fuchsgroup.ch mit den folgenden Informationen:

Kunde: Altersheim Musterhof

Token: [Ihr Token gem. Anleitung oben]

Sobald die ersten Bewohnerdaten aus iNKA Care über die Schnittstelle exportiert wurden, erscheint im easyCare ein initiales Klientenmatching (Abgleich der Klientendaten aus iNKA Care mit easy). Für Details bitte hier klicken. Danach werden alle Änderungen in Ihrer Heimsoftware automatisch ins easy übertragen.

Für den Import der Abrechnungsdaten ins iNKA Care kontaktieren Sie bitte Ihren iNKA Care Ansprechpartner.

Technische Anforderungen

Damit die Schnittstelle / Übertragung der Daten funktioniert müssen folgende Anforderungen erfüllt werden:

War diese Antwort hilfreich für Sie?